Loading...
Home 2017-08-25T16:12:07+00:00

Über mich.

*17. April 1976 / in Regensburg geboren, in Ramspau aufgewachsen

Politische Laufbahn

Die Politik hat mich früh gefangen. Als Marktgemeinderat und Kreisrat, sowie als 3. Bürgermeister konnte ich bereits in jungen Jahren meine Heimatgemeinde Regenstauf mitgestalten. Aktuell engagiere ich mich als Fraktionsvorsitzender der CSU im Kreistag. Besonders beeindruckt haben mich die vier Jahre im Bundestag. Ich konnte für die Menschen in der Region greifbar etwas verändern. Deshalb möchte ich dort auch wieder für unsere Heimat arbeiten.

Berufliche Laufbahn

Aktuell arbeite ich bei einem Energieversorger und „bade die Bürokratie aus“, die ich im Bundestag selbst beschlossen habe. Wir Politiker sollten viel mehr auf die Lebenswirklichkeit in Deutschland schauen. Angefangen hat aber alles mit einer Lehre zum Steuerfachgehilfen und dem anschließenden Studium an der FH in Regensburg. Nach dem Abschluss 2002 war ich bis zum Einzug in den Bundestag bei einer großen Steuerkanzlei tätig.

Privat

Als Ausgleich zum Politikbetrieb mag ich die unberührte Natur und Ruhe im Regental. Das erdet mich. Seit meiner Jugend ist mir ehrenamtliches Engagement wichtig. So engagiere ich mich in zahlreichen Vereinen im gesellschaftlichen, kirchlichen und sozialen Bereich. Vor allem die Feuerwehr prägt mich bis heute. Persönlich ist mir Verlässlichkeit wichtig. Mir ist wichtig, dass das umgesetzt wird, was man versprochen hat.

Politikstil

Politikstil.

Wie ich Politik mache.

Für mich stehen die Menschen in der Region im Mittelpunkt:
Was brauchen sie? Was wollen sie? Und auch: Was verunsichert sie?
Was ist für die Region im Ganzen wichtig und zielführend?
 MITEINANDER REDEN

Gute Politik ist immer dann möglich, wenn alle Beteiligten miteinander reden. Wichtig ist es zuzuhören. Nur wer zuhört, erfährt, was sein Gegenüber denkt. Offen aufeinander zugehen und auf Gemeinsamkeiten konzentrieren, das hilft dabei, lösungsorientiert zu arbeiten. Egoismen Einzelner blockieren unsere Gesellschaft und nehmen Zukunftsperspektiven. Politik ist in unserer vernetzten Welt sehr vielschichtig und komplex. Ich werde die Themen der Region und auch die in Berlin diskutierten Themen mit den jeweils Betroffenen diskutieren. Jedes Argument hat seine Berechtigung und soll gehört werden.

 HARTNÄCKIG DRANBLEIBEN

Ich will die Bedürfnisse der Menschen und die Herausforderungen an die künftige Entwicklung unserer Region zusammenbringen. Sie haben ein Recht darauf, dass wir Politiker an der positiven Entwicklung unserer Heimat arbeiten. Deswegen müssen Worten immer Taten folgen. Für mich ist Verlässlichkeit ein wichtiger Wert. Die Gesamtentwicklung der Region steht im Vordergrund meiner politischen Arbeit. Manche Projekte brauchen von der Entscheidung bis zur Realisierung nicht selten Jahre oder Jahrzehnte. Umso wichtiger ist es für mich, die Themen hartnäckig zu verfolgen. Nur konsequente Arbeit zeigt Erfolge für die Menschen.

Wahlkreis

Wahlkreis.

HIER TRETE ICH AN.

In unserem Wahlkreis wohnen ca. 334.000 Menschen. Die Gesamtfläche beträgt 1.472 km². Geburten und Sterbefälle halten sich mit ca. 3000 die Waage. Jährlich ziehen aber ca. 3000 Menschen mehr hierher, als weg ziehen. Die Bevölkerungsstruktur von Regensburg zeichnet sich auch durch die vielen Studenten aus. Rund 32.000 Studenten sind an den Hochschulen eingeschrieben.
84% der Bevölkerung ist katholischer Konfession (Bayern 67%).
Durch den Wahlkreis führen ca. 92 km Autobahn mit 23 Auffahrten und ca. 153 km Bundesstrasse. Die Kaufkraft liegt mit 24.344 Euro ca. 3,5% über dem Bayernschnitt.
Pro Einwohner werden jährlich ca 4,3 Hotelübernachtungen gebucht (Bayern 7,0).

Einwohner // Haushalte

334.885
175.506

Arbeitslosigkeit

0%
Wahlkreis
0%
Bayern
0%
Deutschland

Mai 2017

Beschäftigungsstruktur

Angestellte 64%
Arbeiter 20%
Beamte 6%
Selbstständige 11%
Themen

Themen.

ICH PACKE FÜR SIE AN.

Verkehrsprobleme nachhaltig lösen.

Jeder, der zu Stoßzeiten in der Region unterwegs ist, weiß, dass die Lösung der Verkehrsprobleme bei uns einen sehr hohen Stellenwert haben muss. In der Infrastrukturpolitik sind die Bretter, die man bohren muss, besonders dick, und dazu braucht es Ausdauer und Hartnäckigkeit. Die Initiativen, die ich seit 2009 angeschoben habe, zeigen jetzt erste Erfolge: Der 6-streifige Ausbau der A3 und die stündliche Schienenverbindung zum Flughafen München werden nach acht Jahren Realität.
Die Herausforderungen beim Verkehr kann einer alleine nicht lösen. Deswegen ist es wichtig, diese Themen als Region – Stadt und Landkreis gemeinsam – anzugehen. Wir brauchen ein Verkehrskonzept, das sowohl den Individual- als auch den öffentlichen Nahverkehr beinhaltet. Und es muss mit allen Beteiligten und Betroffenen gemeinsam erarbeitet und dann auch konsequent umgesetzt werden.

Sicherheit und Ordnung erhalten.

Der Schutz vor Terrorismus und Kriminalität ist eine zentrale Aufgabe der Politik und muss oberste Priorität genießen. Vom Wohnungseinbruch bis zum  Anschlag stellen diese Ereignisse für Betroffene einen tiefen Einschnitt ins Leben oder die schützenswerte Privatsphäre dar. Mit einem Bündel von Maßnahmen gilt es die Gesundheit des Menschen als höchste Gut zu schützen. Härte Strafen für Einbrecher und einen Zugriff auf Kommunikationsdaten auf „Augenhöhe“ mit den Terroristen wurden bereits umgesetzt. An der strikteren Überwachung von Gefährdern mit Fußfesseln, dem Anti-Terror-Kampf durch die Bundeswehr und dem verbesserten Schutz vor Hackerangriffen muss noch intensiver gearbeitet werden. Der „Bayerische Standard“ der Landespolitik, unseres Spitzenkandidaten Joachim Herrmann, soll die Richtschnur für die bundesweite Sicherheitspolitik werden. Nur wenn unser Land sicher ist, können wir in Freiheit leben.

Starke Wirtschaft und Arbeitsplätze sichern.

Die Region boomt! Auch dank der guten Mischung aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Bei allen Entscheidungen gilt es mit Sorgfalt und Augenmaß die Arbeitsplätze zu sichern. In unserem IHK Bezirk haben wir beispielsweise allein 65.000 Jobs in der Automobilindustrie. Ein Rot-Grünes Verbot von Verbrennungsmotoren bis 2030 wäre Gift für unsere Region. Ich werde keinen Entwürfen zustimmen, die unserer regionalen Industrie, dem Mittelstand oder unseren Handwerkern schaden. Zusätzlich müssen wir aber im Zuge der Digitalisierung neue Arbeitsplätze schaffen. Wir brauchen in Deutschland und der Region einen stärkeren Nährboden für Gründer. Es gilt die Spitzenstellung weiter auszubauen, damit wir langfristig Arbeitsplätze und damit den Wohlstand der Menschen sichern.

Familien unterstützen, frei von Ideologien.

Ich will, dass jede Familie selbst ihr persönliches Lebensmodell wählen kann. Das Thema Kinderbetreuung muss aus Sicht der Betroffenen gesehen werden. Der Staat darf niemanden zu einer Betreuungsform zwingen, sollte aber ideologiefrei für unterschiedlichste Angebote sorgen. Mit einer bemerkbaren Erhöhung des Kindergeldes sollen Familien unterstützt werden. Aber auch die Form des Wohnens muss für Familien individuell gestaltbar bleiben. Die Menschen rund um Regensburg leiden immer noch unter dem enormen Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Mit dem Baukindergeld und einem hohen Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer zum ersten Immobilienerwerb soll ein Beitrag für die Verwirklichung des Wohntraumes geschaffen werden.

Leben und leben lassen.

Freiheit und Eigenverantwortung haben in Bayern seit jeher einen hohen Stellenwert und zählen zu den Erfolgsrezepten im Freistaat. Ich stehe für eine Politik, in der jeder seinen persönlichen Lebensplan verwirklichen kann.

Lassen Sie uns reden.

Kontakt.

LASSEN SIE UNS REDEN.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Büro Peter Aumer
CSU Geschäftsstelle
Ziegetsdorfer Str. 109
93053 Regensburg
Info[@]csu-regensburg.de
Tel. 0941/29864-17

…oder schicken Sie mir eine
WhatsApp: 01515 60 12353
(Anrufe technisch nicht möglich)